Habe ich überhaupt eine „innere Stimme“?

Oh ja! Innere Stimme, Dein Herz, Deine Seele, eine Gottheit, Mutter Erde, Deine Intuition, ganz egal, wie Du es nennen willst, Es ist in Dir!

Es ist nur vielleicht sehr tief verschüttet….

Verschüttet durch Regeln, Erziehung, Lügen, Programmierung, Manipulation, Glaubenssätze usw.
Ich bin mir sicher, dass Dich Deine Eltern lieben und ich gebe niemandem die Schuld dafür. Deine Eltern haben es von ihren Eltern, von ihrem Umfeld gelernt. Das darf so sein UND Du darfst aber auch deswegen sauer auf Deine Eltern sein. Beides darf da sein!

Mir wurde als Kind gesagt,

  • hey nein so geht das nicht, ich zeig Dir mal, wie man das macht!
  • ist doch gar nicht so schlimm, da brauchst Du nicht gleich weinen!
  • zuerst die Hausaufgaben machen!
  • damit kannst Du später aber kein Geld verdienen.

Das, was ich machen wollte, worauf ich Lust hatte, war also unpassend. Meine Gefühle waren falsch. So wie ich als Kind war, passte ich nicht ins System. Zu laut, zu eigensinnig, falsch. Ich lernte dann in der Schule, ‚wie es sich gehört‘. Ich lernte, mich anzupassen. Ich lernte meine innere Stimme zu ignorieren, denn das was sie mir sagte, passte ganz und gar nicht ins System.

Aber wie kann ich diese Stimme jetzt wieder finden?
Ein Schlüssel könnte sein, sich von den Gefühlen leiten zu lassen. Fühle Deine Gefühle! Alle Gefühle, die da sein wollen!
Ein weiterer Schlüssel könnte, ganz einfach, die Ernährung sein, die Reinigung Deines Körpers. Wenn Dein Körper nicht mehr in einem Mangelzustand ist und vor Energie nur so strotzt, ist es um einiges leichter, nach innen zu hören. Mit dem Körper können wir fühlen, tut mir das gut oder zieht sich da alles in mir zusammen.
(Ok, das hängt also ein bisschen mit dem ersten zusammen…)

Und ein dritter Schlüssel könnte sein, zu experimentieren. Spiele damit, probier’s aus!
Mach einfach mal, wenn Du denkst, das könnte sie sein. Schau, was passiert. Kinder machen uns das doch super vor!

Ich kann meine innere Stimme noch nicht oft hören und manchmal zweifle ich daran, ob ich dem vertrauen kann – das darf so sein 🙂

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s